bild

Damen FSG Wasgau

Landesliga Westpfalz

Saison 2021/2022

Trainingszeiten:
Mittwoch und Freitag, jeweils 19 Uhr
Ort: TV Hauenstein oder Gossersweiler
Trainer: Robert Schuster, Jörg Martin, Thomas Schwaab

Wie in der letzten Saison musste auch diese Runde wegen der grasierenden Pandemie vorzeitig abgebrochen werden, dies nach 3 gespielten Pokalspielen und 7 Punktspielen.

Kurios dabei der Pokal, nach schwierigem Auftakt mit einem 6:3 nach Verlängerung in Stambach - Torschützen Naima Stoffel, Nele Schwögler und die in diesem Spiel überragende Sarah Zwick mit 4 Treffern kam der Favorit der Liga, der 1.FFC Kaiserslautern zum nächsten Pokal-Spiel nach Gossersweiler. Dieses Spiel dominierten wir über weite Strecken der Partie, hatten aber reichlich Pech Zum einen vergaben wir zu viele gute Möglichkeiten, zum anderen gab es ein Missverständnis, das uns ziemlich früh mit einem Handicap belegte.

Der Schiedsrichter verweigerte uns aus Unwissenheit den eigentlich erlaubten Rückwechsel von ausgetauschten Spielerinnen. Wir hatten frühzeitig gewechselt, was wir sonst nicht gemacht hätten. Die Partie ging in die Verlängerung und wurde im Elfmeterschießen verloren.

Da sich die Verantwortlichen des 1.FFCK in diesem Spiel, wie schon im letzten Spiel der Vorsaison erheblich daneben benommen haben und immer wieder Schiedsrichter und Spielerinnen von uns verbal attakiert haben, legten wir Protest ein. Das Spiel wurde wiederholt und leider wieder im Elfmeterschießen verloren. Im folgenden Punktspiel zogen wir dann verdient mit 0:3 den "Kürzeren".

Hier war uns der Favorit in allen Belangen überlegen. In der Punkterunde wurden wir durch Quotient 3. der Liga. Real, nach Ergebnissen belegten wir allerdings den 2. Platz mit 16 Punkten und 27:11 Toren. Hier zeigten wir uns wieder als wahre Torfabrik.

Die Torschützen waren:
♦ Nele Schwögler - 6 Treffer
♦ Sarah Zwick und Eva Gensheimer - je 5 Treffer
♦ Tina Ganster - 4 Treffer
♦je einen Treffer Lena Loreth, Lena Nowak, Nicole Hamme - je 1 Treffer
♦ ein Eigentor des Gegners

Positiv in dieser Runde war die Tatsache, erstmals seit langer Zeit keine Personalprobleme zu haben, obwohl wichtige Spielerinnen wie Naima Stoffel, Annalena Seibel, Sarah Zwick langfristig durch Verletzung ausgefallen sind sowie einige kurzfristige Ausfälle gut gemeistert wurden.

Hier waren die Rückkehr verletzer Spielerinnen der letzten Saison und die Eingliederung des SV Hinterweidenthal mit einigen jungen Spielerinnen Gold wert.

Ob und wann die Saison 2021/22 gestartet wird liegt beim Verfassen dieser Zeilen noch in weiter Ferne. Das Trainer-Team steht bereit und hoffentlich verlässt die Mädchen durch die lange Pause nicht die Motivation. Dann ist mit uns auch in der neuen Runde zu rechnen!