Aktuelles
28. Oktober 2013
Montag, den 28. Oktober 2013 um 17:50 Uhr

TV Hauenstein – HSV Püttlingen 23:25 (13:8)
Der TVH verliert trotz sehr guter erster Halbzeit noch mit 23:25 Toren!

Solch ein Spiel zu verlieren ist fast nicht möglich und dennoch hat es für die Mannschaft vom TVH nicht gereicht. Nach 20 Minuten führten die Damen von Trainer Hermann Rempel sage und schreibe mit 11:4 Toren. Der TVH spielte wie in seinen besten Tagen: Der Zug zum gegnerischen Tor war da und in der Abwehr gestützt auf sehr gute Torwartleistungen wurde sicher gearbeitet. Lediglich von den Außenpositionen konnten einige frei heraus gespielte Chancen nicht verwertet werden. Nach 15 Minuten nahm der Gästetrainer Hans Werner Müller die erste Auszeit und faltete buchstäblich seine Mannschaft zusammen. Nach der 21. Minute und einer sicheren Führung im Rücken wurde beim TVH gewechselt. Für die nach einer Baby Pause zum ersten Mal wieder eingesetzte sehr gut spielenden Miriam Badinger auf der Spielmacherposition, kam Lisa Grüner. Jetzt kam der TVH etwas aus dem Tritt und die Gäste konnten auf 11:8 verkürzen. Doch Steffi Bohn und Kareen Ehrlich konnte zum beruhigenden 13:8 Halbzeitstand einnetzen. Nach dem Wechsel stellten die Gäste ihre Abwehr um nahmen Tina Hagenmüller und Steffi  Bohn in eine kurze Deckung. Doch trotz kurzer Deckung trafen Tina und Steffi in der 33. Minute zum 15:8 für den TVH. Jetzt kam der große Knackpunkt. Nach 5 Toren in Folge für die Gäste konnten sie in der 47. Minute zum ersten Mal sogar in Führung gehen und beim TVH klappte fast nichts mehr. In der Defensive wurde nicht mehr gearbeitet und in der Offensive  wurden die Bälle reihenweise den Gästen in die Hände gespielt. Diese Schwächephase wurde von den Püttlinger Spielerinnen ausgenutzt und in einen knappen 25:23 Sieg umgesetzt.
Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Hannah Rapp, Susi Dausch, Tina Hagenmüller (4), Lisa Schütz (3), Stephanie Bohn (5), Lisa Grüner (1), Kareen Ehrlich (7/1), Miriam Badinger (1), Katja Spengler (3), Regina Müller (2) und Lena Reichel.
Zuschauer 100
Schiedsrichter Metz/ Metz (Offenbach)

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 02.11.2013 um 19.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein in der Wasgauhalle  Hauenstein gegen den starken Aufsteiger TV Wörth. Trainer Herman Rempel hofft, dass seine Mannschaft die Niederlage gegen Püttlingen gut verarbeiten und die Leistung der ersten Halbzeit wie gegen Püttlingen wieder zeigen kann, dann sollte für den TVH der zweite Heimsieg herausspringen. Ob Trainer Hermann Rempel bis zum Wochenende gegen Wörth den Neuzugang Katharina Hahn vom TSV Kandel schon einsetzten kann wird in dieser Woche noch entschieden. Für den TVH wäre es eine echte Stärkung, denn Katharina Hahn spielt als Linkshänderin auf Außen immer eine tragende Rolle. Weiterhin hofft der Trainer, dass Laura Schwarz nach ihrer Verletzung wieder mit von der Partie sein kann.
Die Mannschaft hofft bei diesem wichtigen Heimspiel wieder auf die Unterstützung ihrer Fans.

 
21. Oktober 2013
Montag, den 21. Oktober 2013 um 15:57 Uhr

TBS Saarbrücken - TV Hauenstein 36:29 (19:13)

Ersatzgeschwächter TVH verliert beim Aufsteiger!

Nach der Hiobsbotschaft, dass Laura Schwarz wegen Verletzung ausfällt, stand Trainer Hermann Rempel nur noch Susi Dausch als Auswechselspielerin zur Verfügung. Hinzu kam noch für alle Beteiligten eine unverständliche Schiedsrichterbesetzung, denn die Unparteiischen kamen ebenfalls aus Saarbrücken. Mit dieser Entscheidung kämpfte die TVH- Sieben und ihr Trainer Hermann Rempel und somit war in dieser Partie für den TVH nichts zu holen. Zwei auf der Tribüne anwesende Trainer sprachen nicht nur von einer unglücklichen, nein auch von einer unmöglichen Entscheidung der Schiedsrichtereinteilung.

Doch nun zum Spiel. Bis zur 15. Minute konnte der TVH noch gut mithalten und die Partie offen gestalten. Zur Halbzeit lag die Rempel–Sieben mit 19:13 im Rückstand. Nach dem Wechsel merkte man dem TVH den Kräfteverschleiß doch an und der TBS Saarbrücken baute sein Führung zum 29:20 aus. Doch der TVH gab sich noch nicht geschlagen und kämpfte sich bis zur 50. Minute (32:28) wieder heran. Jetzt kam auch noch das Pech für den TVH hinzu, denn zwei Pfostentreffer und ein vergebener Konterangriff verhinderten eine erfolgreiche Aufholjagd. Somit war die Niederlage für den TVH besiegelt. Trainer Hermann Rempel lobte nach der Partie den Einsatzwillen und die Kampfbereitschaft seiner Mannschaft. Leider konnte meine Mannschaft angesichts der schwach besetzten Auswechselbank das Spiel nicht für sich entscheiden.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Hannah Rapp, Susi Dausch, Tina Hagenmüller (9/2), Lisa Schütz (1), Stephanie Bohn (13/4), Lisa Grüner, Katja Spengler (1), Regina Müller (5).

Zuschauer: 50

Schiedsrichter Zintel/Zintel (Saarbrücken)

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 26.10.2013 um 19.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein in der Wasgauhalle  Hauenstein gegen den HSV Püttlingen. Trainer Herman Rempel hofft, dass Kareen Ehrlich nach 14 Tagen Verletzungspause wieder mit von der Partie sein kann. Weiterhin sollte nach einer Baby-Pause Miriam Badinger wieder an die Mannschaft herangeführt werden. Trainer Hermann Rempel meldet einen Neuzugang und freut sich, dass sich die 21- jährige Lena Reichel seiner Mannschaft angeschlossen hat und sofort eingesetzt werden kann. Lena Reichel stammt aus dem Saarland, wohnt zurzeit in Hauenstein und könnte für die Mannschaft eine Verstärkung sein. Die Mannschaft hofft bei diesem wichtigen Heimspiel wieder auf die Unterstützung ihrer Fans.

 
07. Oktober 2013
Montag, den 07. Oktober 2013 um 15:11 Uhr

Frauen RPS Oberliga
VTV Mundenheim - TV Hauenstein 28:31 (17:13)

TVH sorgt für Überraschung!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sorgte der TVH für eine faustdicke Überraschung am fünften Spieltag der Handball Oberliga. Trainer Hermann Rempel hatte seine Mannschaft per Videoanalyse sehr gut auf dieses Spiel vorbereitet. So wurde die Spielmacherin von Mundenheim Sabine Winkelmann nach fünf Minuten durch Laura Schwarz an die kurze Leine genommen und diese Maßnahme zeigte sofort Wirkung auf die favorisierten Mundenheimer. Die Abwehr funktionierte sehr gut und im Angriff wurden ohne Schnörkel die Chancen verwertet. Nach einer 17:13 Führung der Mundenheimer nach 30 Minuten kam eine entschlossene TVH Mannschaft aus der Kabine der man sofort anmerkte, dass sie das Spiel nicht aus der Hand geben wollte. Es folgte eine 7:0 Serie zum 20:17  für die Rempel- Sieben und diese Führung gaben sie nicht mehr aus der Hand. Nach 60 Minuten stand für den TVH der erste Auswärtssieg von 28:31 fest. Die Freude kannte bei der Mannschaft und ihrem Trainer Hermann Rempel keine Grenzen. Auf die Frage nach der überraschenden Leistungssteigerung nahm die erfolgreichste Torjägerin Steffi Bohn (9 Treffer) Stellung: „Wahrscheinlich lag es an dem besonderen Kraftfutter in Form eines Zwetschgenkuchen, der von der Chefin des Dorfstübels für die Mannschaft gestiftet wurde“  Mannschaftsführerin Tina Hagenmüller sprach nach dem Spiel von einem wichtigen Sieg, der für die Moral der Mannschaft von großer Bedeutung sei und dieser Sieg haben wir unserer Mitspielerin Regina Müller für ihren Geburtstag geschenkt.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Susi Dausch, Hannah Rapp, Tina Hagenmüller (5), Lisa Schütz(5), Stephanie Bohn (9), Lisa Grüner, Katja Spengler, Regina Müller (3), Kareen Ehrlich (5/3), und Laura Schwarz (4), Saskia Schneider.
Zuschauer 70
Schiedsrichter Ohlinger/ Scalici(Ludwigshafen)

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 05.10.2013 um 17.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein in der Wasgauhalle  Hauenstein gegen den aktuellen Tabellendritten TSV Kandel  Das Team von Trainer Herman Rempel wird nach dem überraschenden Auswärtssieg alles daransetzen um Leistung zu wiederholen und  ein würdiger Gegner sein. Die Mannschaft hofft bei diesem wichtigen Heimspiel auf die Unterstützung ihrer Fans.
Bitte Termin Sonntag 05.11.2013 Spielbeginn 17.00 Uhr beachten!

 
30. September 2013
Montag, den 30. September 2013 um 21:29 Uhr

TV Hauenstein – HSG Wittlich 19:32 (9:15)

Eine herbe Niederlage für die Damen des TVH!

Die Damen des TVH konnten nicht an die Vorwochenleistung anknüpfen und verloren das Heimspiel deutlich mit 19:32. Nachdem dem TVH erst nach der 13. Minute durch einen Siebenmeter das erste Tor gelang und die HSG schon zu diesem Zeitpunkt mit 0:8 in Führung gingen, gelang es der Heimmannschaft nicht mehr das Ruder rum zu reißen. Hauenstein war hilflos und es wurde ein Spiel, das man besser abhaken sollte. Trainer Rempel kommentierte die Niederlage damit, dass es nicht nur eine Spielerin war, die Fehler machte. Alle Spielerinnen haben zu dieser deutlichen Niederlage beigetragen.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Susi Dausch, Hannah Rapp, Tina Hagenmüller (3/1), Lisa Schütz(2), Stephanie Bohn (2), Lisa Grüner, Katja Spengler (1), Regina Müller (6), Kareen Ehrlich (5/3), und Laura Schwarz .

Zuschauer 40

Schiedsrichter: Iversen/Rein(HV Saarland)

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 05.10.2013, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein bei der starken VTV Mundenheim. Das Team von Trainer Herman Rempel wird der VTV Mundenheim ein würdiger Gegner sein. Die Mannschaft hofft trotz Auswärtsspiel auf die Unterstützung ihrer Fans.

 

Weibl. B-Jugend

Unsere weibl. B –Jugend spielte gegen den Rivalen aus Wernersberg/Annweiler. In dem sehr engen und intensiven Spiel konnte unsere Mannschaft nach einer überragenden 2. Halbzeit einen verdienten Sieg von 25:26 erringen. Zur Halbzeit lag die Mannschaft von Trainerin Katja Spengler mit 15:11 im Rückstand.

Es spielten: Lea Rudorf, Jule Rudorf , Lisa Schneider, Luisa Seibel, Lena Sarter (1) Luisa Kiefer, Annalena Seibel (16/6), Pauline Spengler, Lena Seibel (5/2), Franziska Hirschel , Naomi Ferkah (2) und Emelie Keller (2).

 
23. September 2013
Montag, den 23. September 2013 um 16:14 Uhr

TV Hauenstein –TSG Friesenheim 23: 27 (11:10)

TVH bietet lange Zeit dem Spitzenreiter Paroli!

Nach 40 Minuten konnte der Spitzenreiter zum ersten Mal in Führung gehen. Mit dem besseren Start und einer 9:4 Führung schien dem TVH eine Sensation zu gelingen. Doch 10 Minuten geprägt von Abspielfehlern und ein wenig Pech beim Abschluss machten der Heimmannschaft einen Strich durch die Rechnung. Zu diesem Zeitpunkt stand es nur noch 11:10 für den TVH.  Die Gäste wechselten ihre Torhüterin aus und dies machte sich sofort bezahlt. Weiterhin hatten die Friesenheimer den Bonus, dass sie eine sehr gute und zahlreich besetzte Bank zum Auswechseln hatte. Dies war ein Garant für eine erfolgreiche Spielgestaltung. Zur Halbzeit lag der TVH dennoch mit einem Tor in Führung. Nach dem Wechsel konnte die Mannschaft von Trainer Hermann Rempel das Siel dennoch weiter offen gestalten. Sie scheiterten dennoch mehrmals an der glänzend aufgelegten Torfrau der Gäste. Ab der 40 Minute kippte das Spiel durch ein Siebenmeterfestival der Gäste. Sieben Stück an der Zahl und allesamt durch Henrike Fink sicher verwandelt. Weiterhin schwächte sich der TVH durch mehrere Zeitstrafen selbst. Trotz einer sehr guten Leistung von Susi Dausch in der Schlussphase reichte es für den TVH nicht mehr das Spiel erneut zu drehen. So kam der Tabellenführer zu einem leicht errungenen Sieg von 27:23.  TVH Trainer Rempel sprach nach dem Spiel von einer guten Leistung seiner Mannschaft, doch die Konditions- und Konzentrationsprobleme liegen einfach an den fehlenden Alternativen auf der Bank. Dennoch werden wir weiter hart arbeiten müssen und diese Arbeit wird sich auszahlen, so der Trainer weiter.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Susi Dausch, Hannah Rapp, Tina Hagenmüller (1), Lisa Schütz, Stephanie Bohn (7/2), Lisa Grüner (1), Katja Spengler (1), Regina Müller (4), Kareen Ehrlich (6/3),  Saskia Schneider  und Laura Schwarz (3).

Zuschauer 100

Schiedsrichter Stolle/ Frank (Vallendar/ Bendorf)

 

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 28.09.2013, 19.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein erneut in der Wasgauhalle Hauenstein gegen die starke Mannschaft der HSG Wittlich. Mit den heimischen Fans im Rücken und einer Leistung wie in der ersten Hälfte gegen Freisenheim wird die Mannschaft des TVH alles daran setzen, um die Punkte in der Wasgauhalle zu belassen. Das Team von Trainer Herman Rempel wird den Gästen aus Wittlich mit ihrer Nationalspielerin Nykitenko ein würdiger Gegner sein. Die Mannschaft hofft deshalb im dritten Heimspiel in dieser Runde auf eine gute Unterstützung ihrer treuen Fans.

 

B-Jugend weiblich

Das Vorspiel unserer 1. Mannschaft bestritt unsere weibl. B–Jugend  gegen den Rivalen JSG Landau. In dem sehr engen und intensiven Spiel konnte unsere Mannschaft einen verdienten Sieg von 24:21 erringen. Zur Halbzeit lag die Mannschaft von Trainerin Katja Spengler mit den überragend aufspielenden Annalena Seibel und Lena Seibel bereits mit 14:12 in Führung.

Es spielten: Lea Rudorf, Jule Rudorf, Lisa Schneider, Luisa Seibel, Lena Sarter (1), Luisa Kiefer, Luisa Seibel,   Annalena Seibel (11), Pauline Spengler, Lena Seibel (10), Franziska Hirschel (1), Naomi Ferkah (1).

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 3 von 14