Aktuelles
05. Mai 2014
Montag, den 05. Mai 2014 um 19:24 Uhr

TV Hauenstein – SG Ottersheim/ Bellheim 26:32 (13:16)

Mit einer ordentlichen Leistung verabschiedete sich die Mannschaft  des TVH von ihrem treuen Publikum aus der Frauen Oberliga. Trotz einer weiteren Niederlage zeigte die Mannschaft den zahlreich erschienen Fans, dass sie die Runde mit Anstand und einer ansprechenden Leistung zu Ende bringen wird. Die Oberligarunde 2013/2014 war für den Trainer und Mannschaft geprägt von Verletzungspech das sich über die ganze Saison gezogen hat und von dem vorhandenen Kader nicht zu kompensieren war. Weiterhin hatte der Trainer immer wieder mit dem Ausfall mehrerer Spielerinnen, die berufsbedingt ausgefallen sind, zu kämpfen. Bringt man all diese Faktoren auf einen Nenner war es für  alle Beteiligten eine verkorkste Saison aus der Verein und Mannschaft  Lehren ziehen müssen. Es gilt nun für den Trainer und Verantwortlichen eine Mannschaft zu formen, die sich in der Pfalzliga regenerieren und positionieren muss. Nachdem vor dem Spiel die langjährigen Spielerinnen Miriam Badinger und Regina Müller sowie Katharina Hahn mit Blumen verabschiedet wurden, fehlen der Mannschaft bewährte Kräfte, die mit jungen Nachwuchsspielrinnen aufgefüllt werden müssen. Aus der eigenen Jugend sind dies Lena Seibel und Analena Seibel, zwei verheißungsvolle Talente, die jetzt schon mit Kurzeinsätzen an die Mannschaft herangeführt werden. Weitere Neuzugänge werden nach Beendigung der Runde mit dem Spiel in Zweibrücken am 10.05.2014 bekannt gegeben.
Doch nun zum Spiel gegen Ottersheim/Bellheim. Nach dem Ausfall der beiden Torleute Susi Dausch und Hannah Rapp musste Trainer Hermann Rempel auf Marita Haberland zurückgreifen. Weiterhin ist Vanessa Uhrig nach einem Jahr Auslandsaufenthalt wieder zur Mannschaft zurückgekommen. Nach 30 Minuten führten die Gäste mit 16:13 Toren. Nach dem Wechsel sorgten Marita Haberland im Tor mit mehreren Paraden und Kareen Ehrlich mit sehenswerten Aktionen vom Kreis für  Unterhaltung. Weiterhin verdienten sich Regina Müller in ihrem Abschiedsspiel und Vanessa Uhrig mit ihrem Comeback Bestnoten. Die Gäste mit ihrem schnellen Spiel nach vorn legten immer wieder vor und der TVH zog für seine Verhältnisse dennoch gut mit. Steffi Bohn konnte aus dem Rückraum die gegnerische Torfrau Antje Haag mit sehenswerten Würfen mehrmals bezwingen, so dass die Niederlage mit 32:26 sich doch noch in Grenzen gehalten werden konnte. Nach dem Spiel zog Trainer Hermann Rempel ein positives Fazit: „Mit der heute gezeigten Leistung bin ich zufrieden vor allem ziehe ich meinen Hut vor der gezeigten Leistung von Marita Haberland im Tor.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Marita Haberland, Lisa Schütz, Stephanie Bohn (5), Regina Müller (6), Katharina Hahn (2), Miriam Badinger (1), Kareen Ehrlich (10/4, Lisa Grüner, Elena Bickert, Lena Seibel und Annalena Seibel.

Zuschauer 180

Schiedsrichter: Mayer/Landgraf Göllheim

Vorschau
Das letzte Spiel in dieser Runde bestreitet unsere Mannschaft am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr beim Tabellenzweiten in Zweibrücken. Bei diesem Spiel kann sich die Meisterschaft entscheiden, denn Zweibrücken hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Kandel.

 
28. April 2014
Montag, den 28. April 2014 um 18:02 Uhr

HSG Wittlich – TV Hauenstein 40:20 (17:11)
TVH verliert beim Tabellenvierten!

Eine weitere Niederlage verbucht  der TVH gegen den Tabellenvierten in der Oberliga. Die Mannschaft von Trainer Hermann Rempel musste zum wiederholten Mal stark ersatzgeschwächt antreten. Trotz dieser Misere konnte die Mannschaft noch einigermaßen gut bis zur Pause mithalten. Zwei Extreme, wenn man das Alter betrachtet, sorgten dafür, dass die Mannschaft überhaupt antreten konnte. Im Tor die langjährige  und zuverlässige Marita Haberland und die erst 16 jährige hoffnungsvolle Nachwuchsspielerin Anna-Lena Seibel, die sich gleich mit zwei schön erzielten  Toren sehr gut ins Mannschaftsgefüge einbrachte. Zur Halbzeit stand es 17:11 für die Gastgeber. Nach dem Wechsel hat der Mannschaft des TVH die nötige Kraft gefehlt, um das Spiel noch umzubiegen. Zwei Spiele hat der TVH in der Oberliga noch zu bestreiten. Danach kann Trainer Hermann Rempel mit dem Neuaufbau in der Pfalzliga beginnen.
Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Marita Haberland, Lisa Schütz (5), Stephanie Bohn (2), Regina Müller (1/1), Kareen Ehrlich (5/1), Lisa Grüner (2), Elena Bickert (3/1) und Anna-Lena Seibel (2).
Zuschauer 50

Vorschau
Im letzten Heimspiel in dieser Runde muss unsere Mannschaft am kommenden Samstag, den 03. Mai um 19.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen die SG Ottersheim/Bellheim antreten. Die Mannschaft möchte sich mit einer ansprechenden Leistung von ihren treuen Fans aus der Oberliga verabschieden und bittet deshalb um gute Unterstützung.

 
07. April 2014
Samstag, den 12. April 2014 um 21:06 Uhr

RPS Oberliga Frauen
TV Hauenstein - FSV Mainz 05 18:31 (9:18)

TVH setzt Negativserie fort!
Mit einer weiteren Niederlage setzt der TVH die Negativserie in der Oberliga fort. Der Tabellendritte aus der Landeshauptstadt lies keinen Zweifel am erwarteten Erfolg beim Absteiger aufkommen und führte bereits nach 15 Minuten mit 11:5 Toren. Auch eine Umstellung in der Abwehr von 6:0 auf 4:2 nutzte dem TVH wenig, denn die entstandenen Lücken nutzten die Gäste gekonnt aus und führten so zur Hälfte des Spiels schon mit 18:9. Das Tempo das die Gäste vorlegten war für die Mannschaft des TVH einfach zu hoch. Hinzu kam noch dass die Mannschaft von Trainer Hermann Rempel, was Einsatzbereitschaft, Laufwege und Kondition betrifft, viele Mängel aufzeigte. Zu deutlich merkt man der Mannschaft die Tabellensituation und der daraus folgende Abstieg in die Pfalzliga an. In dieser Situation fehlt es der Mannschaft an Selbstvertrauen. Nach Mitteilung der Abteilungsleiterin Nadine Schmitt wird Katharina Hahn, die erst in dieser Runde zum TVH gewechselt ist, die Mannschaft wieder verlassen. Es gilt nun für Trainer Hermann Rempel für die Pfalzliga zu planen und eventuell schon mit dem Einbau von Jugendspielerinnen zu beginnen.
Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Marita Haberland, Lisa Schütz (1), Stephanie Bohn (1), Regina Müller (6), Katharina Hahn (2), Julia Saar, Miriam Badinger (1), Kareen Ehrlich (7/5, Lisa Grüner und Elena Bickert.
Zuschauer 50
Schiedsrichter: Ebert/Rosteck (HV Rheinland)

Vorschau
Am kommenden Wochenende ist die Mannschaft spielfrei.
Das nächste Spiel findet am Samstag, den 26.04.2014 um 19.00 Uhr bei der HSG Wittlich statt.

Weibliche B-Jugend
TV Hauenstein- HSG Lingenfeld/Schwegenheim 13:17 (7:6)
Im letzten Spiel in dieser Runde musste unsere weibl. B-Jugend ersatzgeschwächt antreten und verlor das Spiel mit 17:13 Toren. Zum Abschluss der Runde erreichte die Mannschaft von Trainerin Katja Spengler dennoch einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Hierzu herzlichen Glückwunsch!
Es spielten: Lea Rudorf, Annalena Seibel (7), Lina Schneider, Franziska Hirschel (1), Naomi Ferkah, Lena Seibel (5), Emilie Keller, Pauline Spengler, Luisa Seibel, Lisa Spengler, Luisa Kiefer.

 
18. März 2014
Dienstag, den 18. März 2014 um 17:06 Uhr

RPS Oberliga Frauen

HSV Püttlingen -TV Hauenstein  30:13 (14:8)

Ersatzgeschwächter TVH unterliegt in Püttlingen!

Nachdem der TVH vier Langzeitverletzte Spielerinnen zu beklagen hat kamen noch zwei Spielerinnen (Katharina Hahn und Kareen Ehrlich) die sich in Urlaub befanden als Ausfall hinzu. Um überhaupt als Mannschaft antreten zu können, mussten Marita Haberland und Katja Spengler einspringen. Dankenswerter Weise sind diese beiden Spielerinnen dieses Wagnis eingegangen und haben somit eine Austragung des Spieles erst möglich gemacht.  Eine Niederlage war somit vorprogrammiert die sich schon zur Halbzeit mit einem 14:8 Rückstand abzeichnete. Nach dem Wechsel war man auf Seiten des TVH bedacht die Niederlage in Grenzen zu halten und auf Seiten des Gastgebers tat man nur noch das notwendigste um auf zwei Siegpunkte zu kommen: Endstand 30:13 für Püttlingen.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Marita Haberland, Susi Dausch,  Lisa Schütz (2), Stephanie Bohn (1), Regina Müller (1), Julia Saar (4), Miriam Badinger (1), Anke Harde (1), Katja Spengler (1)und Elena Bickert (2)

Vorschau
Am kommenden Samstag, den 22.03. 2014 spielt der TVH in der Wasgauhalle Hauenstein um 19.00 Uhr gegen Mainz-Bretzenheim. Die Bretzenheimer stehen im gesicherten Mittelfeld und gelten somit als klarer Favorit. . Alles andere als eine Niederlage angesichts der Verletztenmisere wäre für den TVH jedoch eine Sensation.

 
18. Februar 2014
Dienstag, den 18. Februar 2014 um 13:16 Uhr

TSV Kandel -TV Hauenstein 36:23 (19:11)

Weitere Niederlage für den TVH gegen den Titelaspiranten TSV Kandel.
Nach einer akzeptablen Anfangsphase erteilte der Tabellenführer dem TVH eine weitere Niederlage. Nach 10 Minuten war für den TVH die Partie bereits gelaufen, denn zu diesem Zeitpunkt hatte der Tabellenführer die Partie gedreht und führte mit 9:4. Nach 15 Minuten nahm Trainer Hermann Rempel eine Auszeit und sprach insbesondere die mangelnde Laufbereitschaft seiner Mannschaft an. Weiterhin nahm er einen Wechsel im Tor vor. Für Susi Dausch kam Hannah Rapp und in der Deckung wurde von  5 - 1  auf eine 6 – 0 umgestellt. Diese Maßnahme zahlte sich aber erst in den letzten 15 Minuten aus nachdem Kandel einen Gang zurückschaltete  als der Sieg schon feststand. Zu diesem Zeitpunk stand es 28:17 für den Favoriten.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, ab 15 Hannah Rapp. Lisa Schütz , Regina Müller (6),  Steffi Bohn (4), Miriam Badinger ; Katharina Hahn (5), Laura Schwarz (1), Kareen Ehrlich (6/5), Anke Harde,  Elena Bickert (1).

Zuschauer 150

Schiedsrichter Hasenfratzl/Potz (Ludwigshafen)

Vorschau:
Am Samstag, den 08.03.2014 um 19:00 Uhr  spielt der TVH in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den TBS Saarbrücken.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 3 von 16