Aktuelles
09. Mai 2014
Freitag, den 09. Mai 2014 um 14:46 Uhr

Gerätturnen weiblich

Turngau-Meisterschaften im Einzel am Samstag, 17. Mai in Pirmasens in der Kirchberghalle
Am Samstag, 17. Mai finden in Pirmasens in der Kirchberghalle die Einzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich statt. Von unserem Verein werden 12 Turnerinnen an den Start gehen und um Sieg und Punkte kämpfen. Die Mädchen wurden in den letzten Wochen von ihren Trainern auf die Wettkämpfe gut vorbereitet. Alle Turnerinnen starten in der Meisterschaftsklasse, 10 turnen Pflichtübungen und 2 Kürübungen. Zum ersten Mal dürfen Frederike Becker und Lucy Becker an einem Wettkampf teilnehmen, über ihr Abschneiden sind wir besonders gespannt. Annika Johann startet zum ersten Mal im Kür-Programm, wo die Anforderungen höher liegen. Allen Turnerinnen wünschen wir viel Erfolg und einen verletzungsfreien Wettkampf.

 
23. Januar 2014
Donnerstag, den 23. Januar 2014 um 20:33 Uhr

Aus- und Fortbildungsplan 2014 des PTB erschienen

Der Aus- und Fortbildungsplan des Pfälzer Turnerbundes für 2014 ist erschienen. Er hängt im kleinen Geräteraum in der Halle und liegt auch in der Turnhallengaststätte aus. Es sind die Aus- und Fortbildungen des PTB und der einzelnen Turngaue sowie gesellschaftliche Veranstaltungen aufgeführt. Da jeder Übungsleiter in einer bestimmten Zeit auch Fortbildungen besuchen muss, ist dieser Plan eine gute Hilfe.

Der Plan kann auch << hier >> von der Webseite des PTB heruntergeladen werden.

 
30. November 2013
Samstag, den 30. November 2013 um 21:51 Uhr

Kunstturnen männlich

Uwe Reichert als Kampfrichter in Japan

Es wird der Höhepunkt eines ereignisreichen Jahres, wenn Uwe Mitte Dezember nach Japan fliegt. Dort wird er als Kampfrichter beim „Toyota-International-Gymnastics-Competition“, einem Einladungswettkampf im Kunstturnen, die Übungen der weltbesten Turner bewerten.

„Das ist toll, das ist ein absolutes Highlight“, so Uwe. Mit dieser Einladung hatte er nicht gerechnet, eher mit einem Juniorenländerkampf, aber diese Zusage kommt nicht von ungefähr.

Seit 25 Jahren ist Uwe als Kampfrichter unterwegs, hat zuvor selbst geturnt und sich über manche Entscheidung geärgert. Dann hat er die Seiten gewechselt, war zuerst Vereinskampfrichter und Trainer beim Bundesligisten TSG Grünstadt und ist seit rund 10 Jahren als neutraler Kampfrichter in der Bundesliga unterwegs. Doch sportlich nicht nur „ganz oben“ findet  man ihn. Er wertet auch bei Gau-, Pfalz- oder Rheinland-Pfalz-Meisterschaften und hilft im Speyergau bei seinem Kollegen Helmut Metz aus. Der Austausch und die Chemie stimmen. Das ist wichtig für Uwe, denn er wertet nicht nur in den Turn-Bundesligen, er teilt auch die rund 150 Kampfrichter der ersten, zweiten und dritten Liga zu den Wettkämpfen ein. Dazu gehören alle Wettkämpfe der Deutschen Turnliga, wie auch das Liga-Finale, bei dem er am vergangenen Wochenende in Karlsruhe nicht nur die Einteilung vornahm, sondern auch selbst mit am Wertungstisch saß.

Vor zwei Jahren wurde er in Leipzig zum „Wettkampfbeauftragten der Abteilung Männer“ der Deutschen Turnliga gewählt. Durch die Funktion ist er viel unterwegs, doch er ist nicht nur Funktionär. Rund 20 Einsätze als Kampfrichter nimmt Uwe im Jahr selbst noch war, behält den Kontakt zur Basis nicht zuletzt als Trainer des Stützpunktes im Westpfalz-Turngau und des TVH, was ihn viermal pro Woche in die Turnhalle führt.

Dies allein würde vom Aufwand schon reichen, doch im PTB ist er seit fünf Jahren für das Wettkampfwesen zuständig. Hier teilt er sich die Aufgaben mit Rudi Brand aus Grünstadt. Dass sein Engagement nicht unbeachtet bleibt, freut Uwe und offensichtlich hat es jetzt erste „Früchte“ getragen. Obwohl er schon seit 12 Jahren einer von nur 40 deutschen Kampfrichtern ist, die die internationale Lizenz besitzen, die er erst im Februar wieder erneuern musste, sah er noch kürzlich einen internationalen Einsatz in weiter Ferne.

Umso überraschter war er, als ihn Holger Albrecht, Deutschlands „oberster“ Kampfrichter und Mitglied im internationalen technischen Komitee im Männerturnen, Anfang des Monats beim Deutschlandpokal in Bous ansprach. „Wir müssen uns nachher mal unterhalten“ sagte er. Uwe: „Da grübelst du schon, was habe ich jetzt wieder gemacht?“. Doch es war kein Kritikgespräch, Albrecht stellte ihm die Japan-Reise in Aussicht, womit auch sein Engagement am Kampfrichtertisch und in der Organisation honoriert werde. „Da habe ich spontan zugesagt, das war gar keine Frage“.

Die Reise hat der Deutsche Turnerbund (DTB) organisiert. Mit dabei sind als Teilnehmer der zweifache Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Marcel Nguyen und Olympiateilnehmer Andreas Toba. Einziger deutscher Kampfrichter ist Uwe. Sie fliegen zusammen von Frankfurt direkt nach Nagoya. Fünf Tage dauert die Reise. „Ich bin total neugierig drauf“, steigt die Spannung bei Uwe. Noch kennt er die anderen Teilnehmer nicht. Vielleicht wird Sechsfachweltmeister und Olympiasieger Kohei Uchimura in seiner Heimat an den Geräten sein.

Der bevorstehende Höhepunkt eines ereignisreichen Herbstes führt bei Uwe keinesfalls zum Höhenflug. Er war noch beim Aufstiegsfinale der 1. und 2. Bundesliga in Stuttgart vorletzte Woche am Kampfrichtertisch, ebenso hatte er letzte Woche noch eine Einladung zum DTB-Pokal in Stuttgart.

Der Turnverein und die Turner gratulieren Uwe zu seinen Erfolgen und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Foto: © Thomas Hutzler

 
26. November 2013
Dienstag, den 26. November 2013 um 07:23 Uhr

Gerätturnen männlich

Erfolgreicher Bundesligaeinstand

Nachdem die beiden Jungkampfrichter Bastian Merz und Till Becker im Frühjahr zum ersten Mal die Kampfrichterprüfung ablegten, durften sich die beiden im Herbst schon auf die ersten schönen Wettkämpfe freuen. Durch den Wettkampfbeauftragten der Deutschen Turnliga (DTL), Uwe Reichert, wurden sie in Wettkämpfen der ersten bis dritten Bundesliga eingesetzt. Dabei durfte Bastian so erfolgreiche Turner wie Eugen Spiridonov oder Anton Fokin (beide mehrfacher WM-Teilnehmer und Olympiateilnehmer), oder Waldemar Eichorn (Junioreneuropameister am Barren), die alle für die TG Saar in der ersten Bundesliga turnen, bewerten. Aber auch in der zweiten Bundesliga durfte er hochkarätige Turner bewerten. So stellte sich unter anderem der Europameister Flavius Koczi von der KTG Heidelberg dem Kampfgericht vor. Auch Till konnte sich auf die Übungen von der absoluten Weltspitze freuen. Beim Wettkampf MTV Stuttgart gegen SC Cottbus waren unter anderem die Medaillengewinner der letzten Olympischen Spiele Marcel Nguyen und der Brite Christian Thomas, mit an den Geräten.

Nach Aussage von Uwe Reichert lösten die beiden ihre Aufgaben ganz hervorragend. Sicherlich dürfen sie sich auf weitere Einsätze im nächsten Jahr in der DTL freuen.

Der TVH gratuliert seinen Nachwuchskampfrichtern recht herzlich und wünscht ihnen auch in Zukunft noch viele spannende und interessante Wettkämpfe.

 
04. November 2013
Montag, den 04. November 2013 um 06:37 Uhr

Gerätturnen männlich

TV Hauenstein ist Pfalz – Mannschaftsmeister
Bereits am 27. Oktober fanden in Bad Bergzabern die diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen männlich des Pfälzer Turnerbundes statt. Die Turner des Stützpunktes waren dabei auf drei Mannschaften verteilt an den Geräten mit dabei. In der Mannschaft der jüngsten konnte Moritz Schumacher mit seinen guten Leistungen an den Ringen und am Sprung dazu beitragen, dass die Mannschaft einen sehr guten vierten Platz belegte und dabei den Sprung auf das Siegertreppchen knapp verpasste.

Besser machte es Bastian Merz in der Mannschaft des TV Pirmasens. In dem Jahrgangsoffenen Kürwettkampf überzeugte er am Pferd, am Barren und beim Sprung. Mit seinen guten Leistungen hatte er einen großen Anteil daran, dass die Mannschaft den hervorragenden zweiten Platz erreichte.

Noch besser machte es Philipp Feith in der Mannschaft des TV Hauenstein. Philipp war an allen 6 Geräten am Start und zeigte fast keine Schwächen. In einem bis zum letzten Gerät spannenden Wettkampf hatte er einen großen Anteil daran, dass die Mannschaft für alle überraschend den Titel des Pfalzmeisters erringen konnte. Herzlichen Glückwunsch.

Aufgrund der Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften haben sich die beiden Mannschaften mit Bastian und Philipp für die Rheinland – Pfalz – Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Diese finden am kommenden Sonntag in der Turnhalle der Kirchbergschule in Pirmasens statt. Wünschen wir den Turnern viel Erfolg. Zuschauer sind gerne gesehen und eingeladen.

 

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 8 von 15