Fußball Herren II

Fußball 2. Mannschaft

Fußball Herren III

Fußball 3. Mannschaft

Fußball Damen

Fußball SG Damen

Fußball AH

Fußball AH

Fußball A-Junioren

Fußball A-Junioren

B/C-Juniorinnen

Fußball B-Juniorinnen

bild

Handball Damenmannschaft

Handball Damen

Handball Jugend

Handball Jugend

Volleyball

Volleyball

Badminton Jugend und Hobby

Badminton

Turnen

Turnen

Breitensport

Breitensport

Handball

bild

Pfalzliga Frauen - Sa. 25.11. - 18:00 Uhr
FSG H/R - HSG Dudenhofen/Schifferstadt

- : -

Fußball
bild Bezirksliga Westpfalz - So. 26.11. - 14:45 Uhr
TV/SCH II - TSG Kaiserslautern

- : -

bild B-Klasse PS/ZW Ost - So. 26.11. - 13:00 Uhr
TV/SCH III - SV Burgalben

- : -
bild A-Junioren Kreisliga - Fr. 24.11. - 19:00 Uhr
TV/SCH II - JSG Südwestpfalz (9er)

- : -

bild Fauen Landesliga Westpfalz
Winterpause bis 10.03.2018

- : -
bild AH Ü32 - Kreispokal - Sa. 25.11. - 17:30 Uhr
SF Bundenthal - TV/SCH

- : -
Fußball aktuell Handball aktuell

Alle Spieltermine unter Vorbehalt und ohne Gewähr!

Spielpläne 2017/2018 << download >>

Bericht Rheinpfalz vom 21.11.2017

bild

Bericht Rheinpfalz vom 20.11.2017

bild

Veranstaltungshinweise / Termine / News

Sonntag, 07.01.18 - 10:30 Uhr Neujahrsempfang des TVH


bild

bild

Bericht Rheinpfalz vom 22.11.2017

bild


bild

Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt

Tanzgruppe „One2Step“
Am kommenden Samstag, 25.11.2017, machen wir mit unserer Tanzgruppe auf dem Markt einen Kuchenverkauf. Wir laden Euch alle herzlich ein an unserem Stand vorbei zu kommen. Lasst euch die leckeren selbstgebackenen Kuchen schmecken!
Eure Mädels von One2Step

 

Kursangebot – Entspannungsabend

Lassen Sie Ihre Seele mal baumeln und nehmen Sie sich eine Auszeit.
Am Dienstag, 19. Dezember 2017, 19.00-21.00 Uhr, ist beim TV Hauenstein ein Entspannungsabend.
Wir bieten Ihnen verschiedene Entspannungsmethoden. Vergessen Sie für zwei Stunden den Alltag und tanken Sie Kraft und Energie.
Bitte bringen Sie sich eine Decke zum Zudecken und dicke Socken mit.
Preis: 5 Euro pro Teilnehmer
Anmeldung und Info: Nicole Weber Tel.: 06392-409553


Hoffnung hat sich erfüllt

Uwe Reichert von seinem WM-Aufenthalt in Montreal

Erwartungen hatte Uwe keine, als er Ende September mit der Delegation des Deutschen Turnerbundes nach Montreal flog. Erfüllt aber waren seine Hoffnungen, als er nun von seinem ersten Einsatz als Kampfrichter bei der Turn-Weltmeisterschaft aus Kanada zurück kam.

„Ich war komplett illusionslos dahin geflogen, ohne irgendwelche Ansprüche“, blickt Uwe nach vier Wochen zurück. In Kanada erwartete ihn als einer von zwei deutschen Kampfrichtern bei den Wettkämpfen der Männer allerdings einen Platz im Kampfgericht am Pauschenpferd beim Mehrkampffinale. Mehr noch: Er hatte die Position eines E-Kampfrichters, die er sich erhofft hatte.

bild

Erster WM-Kampfrichter aus Hauenstein: Uwe Reichert
(Foto: Hutzler)

Die E-Kampfrichter vergeben die Punkte für die Ausführung der Übungen. „Das Werten ist an sich gleich, egal ob in der Bundesliga oder bei der WM“, hat Uwe erfahren, „Turner wollen überall eine halbwegs gerechte Bewertung haben“. Doch bei der WM war es schon besonders: „Es gibt schon eine Anspannung“, berichtet der erfahrene Kampfrichter. „Alle Leistungen der Kampfrichter werden von Experten des internationalen Turnerbundes ausgewertet. Das kann schon Einfluss auf künftige Wettkämpfe haben“.
Sportlich war es für den Kampfrichter eine hochklassige Weltmeisterschaft mit vielen guten Leistungen auf einem hohen Niveau: Vor allem der Chinese Zou Jingyan am Barren oder der Japaner Kenzo Shirai am Boden waren sehenswert“, stellt Uwe nur zwei der vielen Höchstleistungen heraus. Aber auch an die Medaillen der deutschen Turnerinnen Pauline Schäfer und Tabea Alt wird er sich erinnern: „Es ist toll, das in der Halle mitzuerleben, da drückt man natürlich die Daumen“.In Montreal saß Uwe nicht nur am Kampfrichtertisch: „Wir hatten auch viel Kontakt zu den Kampfrichtern der anderen Nationen“. Sie haben gemeinsam etwas unternommen, auch die Stadt kennengelernt und Spaß gehabt. Unmittelbar durch die Weltmeisterschaft wird sich für Uwe in sportlicher Hinsicht nichts ändern. „Wie bisher warte ich ab, was kommt, ob und welche Kampfrichtereinsätze ich weiter haben werde“. Die ersten hatte er schon am Wochenende nach seiner Rückkehr. Da wertete er in der 3. Bundesliga und bei den Gaumeisterschaften in Pirmasens. Und selbstverständlich wird Uwe auch weiterhin als Trainer für den TV Hauenstein in der Halle stehen.

bild

Nach der Rückkehr in Hauenstein wurde der Weltmeister-Kampfrichter im Familien- und Verwandschaftsbereich gebührend gefeiert (seine Mutter hatte noch gleichzeitig Geburtstag). Uwe ist der erste Kampfrichter aus Hauenstein, der bei Weltmeisterschaften im Kunstturnen an die Turner Punkte verteilen konnte.